Sie sind hier: Historisches / Geschichte der Pfarrei / 2010 / Dezember 2010 - Supsendierung von Pfarrer Jakob Eder / Stellungnahme zur Entpflichtung (Ingrid Riebl)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat.

Stellungnahme zur Entpflichtung von Pfarrer Jakob Eder

Am Montag, 6. Dezember 2010, hat Generalvikar Michael Fuchs Pfarrer Jakob Eder in einem Gespräch in Regensburg darüber informiert, daß gegen ihn „ein Vorwurf des sexuellen Mißbrauchs Minderjähriger in der Vergangenheit“ vorliegt. Pfarrer Jakob Eder wurde daraufhin am 7. Dezember 2010 per Dekret von seinen Pflichten als Pfarradministrator von Parkstein und Kirchendemenreuth mit sofortiger Wirkung entbunden.

Gleichzeitig wurde Pfarrer Eder aufgegeben, seine Wohnung im Pfarrhaus in Parkstein „unverzüglich“ zu verlassen.

Weder Herrn Pfarrer Jakob Eder noch der von ihm beauftragten Anwaltskanzlei hat die Diözese bislang mitgeteilt, welche konkreten Handlungen gegenüber wem und zu welcher Zeit zur Entpflichtung geführt haben. Herrn Pfarrer Eder war und ist es deshalb nicht möglich, den Vorwurf einzuordnen und hierzu Stellung zu nehmen. Die anschuldigende Person möchte nach Mitteilung der Diözese offensichtlich anonym bleiben.

Nach Auskunft des von Pfarrer Eder beauftragten Rechtsanwalts liegt auch der Staatsanwaltschaft keine Mitteilung vor. Es findet insofern aktuell kein rechtsstaatliches Ermittlungsverfahren gegen Herrn Jakob Eder statt.

An dieser Stelle möchte Herr Pfarrer Jakob Eder allen Pfarrangehörigen seinen herzlichen Dank für die gemeinsame Zeit in Parkstein und Kirchendemenreuth übermitteln, allen ein herzliches Vergelt’s Gott für die Mit- und Zusammenarbeit in der Pfarrgemeinde aussprechen und danken für die tröstenden, aufmunternden, Kraft gebenden und mitfühlenden Worte und Zeichen.

Er wünscht allen Pfarrangehörigen einen guten Weg im Miteinander, Zuversicht und Gottes Segen.

Halt’s zsamm !

Ingrid Riebl
Pfarrbüro St. Pankratius Parkstein und Expositur Kirchendemenreuth