Sie sind hier: Pfarrgemeinde / Mitarbeiter

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat.

Pfarrbüro

Pfarrsekretärin: Evelin Steiner
 
Telefon 0 96 02 - 57 73

 

Mesnerinnnen

Mesnerin
Theresia Hausner 

Telefon (09602) 61 68 38


Mesnerin
Maria Schwarzmeier

Telefon (09602) 41 11



Organist und Chorleiter

Organist und Chorleiter
Josef Hausner

Telefon (09602) 46 29

 

Organist und Chorleiter Josef Hausner


Ehrung:    

Josef Hausner wird für 40 Jahre als Organist der Pfarrei St. Pankratius mit einer Dank- und Anerkennungsurkunde von Bischof Gerhard Ludwig Müller und der goldenen Anstecknadel des Cäcilienverbandes der Kirchenmusiker geehrt.

 

D.N.T. 06.12.2007:
Schon drei Pfarrer erlebt - Josef Hausner für 40 Jahre Orgeldienst geehrt - Auch Chor neu aufgebaut:
Nicht nur wegen der Rückkehr in das Gotteshaus war für Organist Josef Hausner am Samstag ein ganz besonderer Tag. Er sitzt seit 40 Jahren in der Pfarrkirche St. Pankratius an der Orgel. Dafür erhielt er im ersten Gottesdienst in der renovierten Kirche eine Dank- und Anerkennungsurkunde von Bischof Gerhard Ludwig Müller und die goldene Anstecknadel des Cäcilienverbandes der Kirchenmusiker.

Pfarrer Jakob Eder lobte die Zuverlässigkeit des Kirchenmusikers und erinnerte daran, dass Hausner seit 28 Jahren auch den Kirchenchor leite. Die Zahl der Sänger hat Hausner mittlerweile auf 30 verdoppelt und das Ensemble zu einem schönen Klangkörper geführt.

PGR-Sprecherin Gertraud Dorner, Pfarrer Jakob Eder, Organist Josef Hausner, Kirchenpfleger Wolfgang Hösl (v. li.)
PGR-Sprecherin Gertraud Dorner, Pfarrer Jakob Eder, Organist Josef Hausner, Kirchenpfleger Wolfgang Hösl (v. li.)

Für sein Engagement dankten Hausner auch die Sprecherin des Pfarrgemeinderats, Gertraud Dorner, und Kirchenpfleger Wolfgang Hösl.

„Der damalige Pfarrer Andreas Greger hat mich vor 40 Jahren mit 14 Jahren als Gymnasiast verpflichtet, die Nachfolge der Franziskanerin Schwester Scholastika anzutreten, weil die Ordensniederlassung in Parkstein aufgelöst wurde“, erinnerte sich Hausner. Pfarrer Greger habe gewusst, dass er Klavierspielen gelernt habe und gerne auf dem Akkordeon musiziere. Da er schon immer ein gutes Verhältnis zur Kirche gehabt habe, sei er auf das Angebot eingegangen. „Seitdem spiele ich jeden Sonntag ein- bis dreimal auf der Orgel“, erzählte der Diplom-Gartenbauingenieur, der in Parkstein einen Landschaftsgartenbau-Betrieb aufgebaut hat.

 

Mittlerweile spielt Hausner unter dem dritten Geistlichen: erst unter Pfarrer Andreas Greger, dann unter Leonhard Schinner, und jetzt unter Pfarrer Jakob Eder. „Mit jedem hatte und habe ich ein gutes Auskommen, das war und ist mir sehr wichtig.“ Das Orgelspiel in der herrlich restaurierten Kirche mache ihm jetzt doppelte Freude, versichert Hausner, der auch seiner Familie für die großartige Unterstützung dankte.

Die Leitung des Chors übernahm der Jubilar 1979 von Lehrer Hans Dotzler.
Hausner freute sich, dass er dabei auf die Organisten Horst Plößner, der auch in Kirchendemenreuth die Orgel spielt, Ruth Reichl und Alexandra Gammanick, ehemalige Organistin von St. Konrad in Weiden, zurückgreifen kann.